Sprunggelenkbandage

Sprunggelenkbandage

Sprunggelenkbandagen bestehen aus Materialien, die den Fuß und den Knöchel stützen. Sie können helfen, den Fuß und das Sprunggelenk zu stützen und Verstauchungen und Brüche zu verhindern.

Die elastische Bandage sorgt für eine sanfte Kompression um den verletzten Bereich und reduziert Schwellungen. Die Bandage ist flexibel genug, um den gesamten Fuß und die Ferse zu bedecken. Knöchelbänder bieten auch ein gewisses Maß an Schmerzlinderung für das Sprunggelenk.

Einfach und schnell anzulegen

Sprunggelenkbandagen sind einfach anzulegen. Sie können unter Sportschuhen oder mit einer Socke darunter getragen werden. Die Schienen sind dünn und flach und sollen die Knöchel bei sportlichen Aktivitäten an Ort und Stelle halten.

Zudem unterstützt eine Sprunggelenkbandage die Achillessehne und hebt das Fußgewölbe an. Die Schienen sind so konzipiert, dass sie in die meisten Schuhe passen. Eine Bandage für das Sprunggelenk ist sowohl für den linken als auch für den rechten Fuß erhältlich.

Bandagen für das Sprunggelenk unterstützend für die Bewegungstherapie

Muss aufgrund einer Verletzung das Sprunggelenk ruhiggestellt werden, kommen unsere Sprunggelenkbandagen zum Einsatz. Zu einer modernen Therapie gehört jedoch auch eine frühzeitige Mobilisierung.

Dabei können Bandagen sowohl für das Sprunggelenk als auch für die Achillessehnen im Alltag und beim Sport eine unterstützende Wirkung haben. Außerdem sind sie äußerst angenehm zu tragen und leicht in der Handhabung.

Dank des speziellen Gestrickt üben Bandagen in der Bewegung eine leichte Wechseldruckmassage rund und das Gelenk aus. Dies hat zufolge, dass die Durchblutung angeregt, die Heilung unterstützt und die Eigenwahrnehmung des Sprunggelenks verbessert wird. Anatomisch geformte Pelotten oder auch Pads der Fußgelenkbandagen schützen Ihr Knöchel.

Zusätzlich werden spezielle Punkte massiert, sodass dadurch die schmerzlindernde Wirkung verstärkt wird. Darüber hinaus aktiviert eine Gelenkbandage auch die Muskulatur. Somit bekommt das Sprunggelenk wieder Halt, und zwar von innen und außen.

Je nach Bedarf bzw. Indikation stehen Ihnen unterschiedliche Sprunggelenkbandagen zur Verfügung. Besprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt, welche Bandage für Ihr Sprunggelenk besser geeignet ist.

Schützen Sie Ihren Knöchel mit einer orthopädischen Bandage

Während die ersten Tage nach einer Knöchelverstauchung frustrierend sein können, können sie sich mit der richtigen Pflege auch dramatisch verbessern. Eine richtig sitzende Bandage kann Schmerzen lindern und die Bewegung einschränken.

Ein verstauchter Knöchel sollte sich innerhalb weniger Tage bessern, aber das Wichtigste ist, mit Ihrer Pflege proaktiv zu sein. Durch diese Maßnahmen können Sie das Risiko einer Verletzung erneut minimieren. Denken Sie daran, Ihren Arzt zu konsultieren, wenn Sie starke Schmerzen verspüren.

Welches Material sollte eine gute Bandage haben?

Beim Kauf einer Bandage für Ihr Sprunggelenk sollten Sie auf folgende Materialeigenschaften achten:

  • atmungsaktiv,
  • hoher Tragekomfort,
  • keine Staunässe,
  • keine Hautreizungen,
  • antibakterielle Wirkung

Lassen Sie sich beim Kauf gezielt von unseren fachkundigen Mitarbeitern beraten und profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung. Eine gut sitzende Bandage sollte weder zu fest noch zu locker und gleichzeitig auch faltenfrei anliegen. Achten Sie auf die im Folgenden aufgezählten Punkte. Wenn eine Sprunggelenkbandage:

  • kein Engegefühl verursachen,
  • keine Druckstellen bilden,
  • nicht einschneiden,
  • keine Falten werfen, haben Sie bei der Wahl Ihrer Bandage alles richtig gemacht.

https://www.bandagenspezialist.de

Sprunggelenkbandagen bestehen aus Materialien, die den Fuß und den Knöchel stützen. Sie können helfen, den Fuß und das Sprunggelenk zu stützen und Verstauchungen und Brüche zu verhindern. Die elastische Bandage sorgt für eine sanfte Kompression um den verletzten Bereich und reduziert Schwellungen. Die Bandage ist flexibel genug, um den gesamten Fuß und die Ferse zu…

Leave a Reply

Your email address will not be published.